Ingrids Lyrikseite

Ingrid Henjes

Die Zuschauerin

"Eine bloße Zuschauerin im Leben",
ja, das ist sie wirklich.
Zurückgezogen hockt sie über ihrem Strickzeug
vor dem Fernseher
und wartet auf den Märchenprinzen.
Doch er kommt nicht,
er steigt nicht von seinem Pferd,
denn es gibt ihn nur im Märchen.
Und die Jahre vergehen,
und die Traumprinzessin
strickt und strickt
Pullover über Pullover
in allen Regenbogenfarben
und nach sieben Jahren sitzt sie immer noch da
und wartet und strickt
und strickt und wartet
und das Leben geht an ihr vorbei.



Ingrid Henjes

1954 in Köln geboren
Veröffentlichung in Anthologien
Leiterin der Schreib- und Literaturwerkstatt
der Münsteraner Autorengruppe MS-Lyrik

 

Informationen über die Münsteraner Autorengruppe MS-Lyrik gibt es 14 täglich bei der Schreib- und Literaturwerkstatt in der Gaststätte "Zum Nordstern ",Hoyastr.3, jeweils um 20 Uhr. Zusammen mit Werner Klöpper leite ich die seit 1979 bestehende Münsteraner Autorengruppe MS-Lyrik. Zahlreiche literarische und journalistische Texte sind von mir in Zeitungen und Anthologien erschienen. (Vgl.z.B.Heike-Wenig-Verlag , Dorsten .) Fotos gibt es auch abrufbar auf CD-ROM in der Datenbank Schriftstellerinnen in Deutschland 1945ff (DaSinD im Zeller Verlag, Osnabrück) der Stiftung Frauen-Literaturforschung e. V. an der Uni Bremen.

Videos bei http://www.youtube.com/user/autorengWK "MS-Lyrik Autorenstammtisch" .

Neue Homepageseite unter : http://mslyrik.jimdo.com



 

Ingrid Henjes

Kleinstadtabend

Der Wecker tickt, die Kirchturmuhr schlägt 12. Die Straßen
liegen in tiefer Dunkelheit, alles schläft. Längst sind die
letzten Autos von den Straßen verschwunden. Vor der Kloster-
kirche stehen ein paar Mofas. Eine Eisdiele ist noch geöffnet.
Leise Musik ertönt aus dem Lautsprecher, Fahrräder lehnen an
der Mauer. Lachen, Kichern der Mädchen. Blaue Jeans, Latzhosen,
weite Sommerröcke, enge Kleider, weiße Turnschuhe. Einige haben
Rollschuhe an den Füßen. Damit lassen sie sich lautlos auf
Plastikrädern durch die Fußgängerzone rollen. Auf dem spärlich
erleuchteten Marktplatz haben sich einige Liebespaare versammelt.
Um diese Zeit kommen sie aus den Häusern, schleichen lautlos
aus dem Haus, sitzen am nächsten Morgen verschlafen in der
Schule. Es ist noch immer stickig und schwül. Kein Windhauch
regt sich. Erinnerungen an die Ferien werden wach: Strand,
Sonne, Kneipen, Musik. Das alles ist nun vorbei. Schulen und
Universitäten erwarten sie. Gelangweilte Gesichter schon am
ersten Tag, Überdruß und Müdigkeit. Verpflichtungen: Schul-
chor, Orchester, Sport, Jugendgruppen, Kirche, Musikunterricht
zu Hause, Nachhilfe, Hausaufgaben, Klassenarbeiten. Erinnerungen
an den Tanzkurs im vergangenen Herbst.

Dorsten 1980 , Ingrid Henjes


 




Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!